Aktuelles

Schlüsselübergabe

Marco Oesch übernimmt ab 1. Juli die Führung des technischen Bereichs

Die Oesch Automobile AG in Möriken wurde 1959 von Karl Oesch gegründet. Seit 1997 wird die Garage in zweiter Generation von Kurt und Therese Oesch geführt. Seit sechs Jahren verstärkt Sohn Marco den Familienbetrieb – er wird ab 1. Juli einen Teil der Geschäftsleitung übernehmen.

Marco Oesch hat das Handwerk von der Pike auf erlernt, liess sich erst zum Automechaniker und später zum Lehrmeister ausbilden. Er hat in verschiedenen Betrieben gearbeitet, konnte sich dadurch vertiefte Kenntnisse über Marken wie Honda, Peugeot, amerikanische Modelle und natürlich Opel erarbeiten. Dank neuester Infrastruktur, Mehrmarken-Testgeräten, Werkstatt- und Ersatzteilhandbücher sowie den Erfahrungen des bestens geschulten Oesch-Teams können Reparaturen und Serviceleistungen an allen Automarken durchgeführt werden. Denn die Oesch Automobile AG ist auch ein zertifizierter Le Garage-Betrieb. Ab 1. Juli zeichnet der 31-jährige Marco Oesch für die Leitung der Werkstatt verantwortlich. Er wird sich um alle Anliegen der Kundschaft kümmern. «Ich stelle mich gerne dieser neuen Herausforderung», betont er. «Wir sind überzeugt, dass Marco die neue Aufgabe mit Bravour meistern wird», betonen seine Eltern stolz. Den Reparaturen und Serviceleistungen nehmen sich Kurt Oesch und der frisch ausgelernte Automechatroniker Timo Schmid an, der nach der Rekrutenschule wieder ins Familienunternehmen zurückkehren wird. Therese Oesch ist nach wie vor für alle administrativen Belange und Martin Mühlethaler für den Verkauf zuständig. Es ist eine Selbstverständlichkeit, dass das Team ständig Weiterbildungen besucht. Und – auf den Sommer 2021 wird eine Lehrstelle frei.


Die Oesch Automobile AG hat nicht nur eine lange Tradition, sondern auch eine Vorreiterrolle inne. 1967 war die Garage im Umkreis von vielen Kilometern die erste mit einer Autowaschanlage. Auch bei der späteren Einführung einer Waschstrasse hatte man die Nase vorne. 2012 wurde eine Solaranlage auf dem Dach der Werkstatt montiert, mit dessen Strom die Fahrzeuge nun gewaschen werden. Ein Reifenhotel rundet die umfangreiche Dienstleistungspalette ab. Zudem stehen immer 20 – 30 Fahrzeuge zum Probefahren bereit.