Geschichte

1953
Der Gründervater Karl Oesch erhält von seinem Vater den Auftrag für den Bauernbetrieb einen Traktor zu bauen. Aus einem alten Opel Olympia Jg. 38 bastelt er dann während 5 Monaten das Arbeitsgerät zusammen. Um auf dem Feld genügend Kraft zu haben, schaltet er mit viel Fingerspitzengefühl drei Getriebe in Serie.


1959
In der Einstellgarage seiner Schwiegermutter eröffnet Karl Oesch seine erste Werkstatt mit einem Arbeitsplatz.


1960
Karl und Elisabeth Oesch erhalten ein Angebot für einen Raum, in dem drei Fahrzeuge Platz finden, neben der Schmiede in Möriken. Da der Raum keine Heizung hat, wird ein alter VW Käfer Motor zur Warmluftproduktion missbraucht.


1964
Wieder ist die Werkstatt zu klein, nach längeren Verhandlungen kann das Grundstück an der Bruneggerstrasse 6 erworben werden. Die neue Werkstatt wird gebaut und 1965 bezogen. Die Karl Oesch AG wird gegründet.


1967
Einbau einer Autowaschanlage. Eine Pioniertat, ist es doch die erste Waschanlage im Umkreis von 10 km.


1972
Zukauf der Parzelle des jetzigen Gebäudes Bruneggerstrasse 8.


1973
Einbau einer Karosserie-Spenglerei im Gebäude Bruneggerstrasse 6.


1977
Einbau der ersten Waschstrasse in der Umgebung. Am Einweihungstag mit Gratiswaschen bildet sich eine rund 300m lange Warteschlange.


1978
Bau des Autounterstandes für Ausstellungsfahrzeuge.


1982
Bau des Gebäudes Brunnegerstr. 8 mit Büroräumen und 110m2 Ausstellfläche.


1997
Kurt Oesch übernimmt die Führung der Karl Oesch AG


2002
Anbau des Ablieferungsraumes an die Neuwagenausstellung


2009
Die Karl Oesch AG wird in die Oesch Immobilien AG umgewandelt, Therese und Kurt Oesch gründen die neue Firma Oesch Automobile AG.


2012
Bau einer Solaranlage auf dem Dach der Werkstatt. Ab jetzt werden die Fahrzeuge mit erneuerbarem Solarstrom gewaschen.


2018
Implementierung des LeGarage Konzepts, dank modernster Diagnosetechnologie ist nun auch die elektronische Diagnose an Nicht-Opel-Fahrzeugen möglich.


2020
Vorbereitung der Übergabe der Geschäftsführung an Marco Oesch, welche im Juni vollzogen wird.

Wir sind überzeugt, dass auch Marco Oesch den Betrieb im Sinne des 2014 verstorbenen Karl Oesch weiterführen wird und wünschen ihm viel Glück in einer Zeit, in der sich Technologien rasend schnell verändern. Wir danken all unseren Kunden für die jahrelange Treue!